Können auch Kinder an Multipler Sklerose erkranken?

KindKinder können an Multipler Sklerose erkranken. Diese neurologische Erkrankung ist die häufigste im Kindesalter. Während die ersten Beschwerden meist im Alter zwischen 20 und 40 Jahren auftreten, erkrankt jeder zwanzigste Patient vor dem 16. Lebensjahr, zirka 0,5 Prozent sogar vor dem zehnten.

Während im Erwachsenenalter die Krankheit vermehrt bei Frauen auftritt, sind bis zum 10. Lebensjahr Jungen häufiger betroffen. Auffällig sind vorrangig Symptome am Auge, beispielsweise plötzlich auftretende Sehstörungen infolge einer Entzündung des Sehnervs. Doppelbilder sowie Entzündungen der Regenbogenhaut (Uveitis) mit tränenden und geröteten Augen, andauerndes Fremdkörpergefühl oder Lichtempfindlichkeit können Hinweise auf diese Krankheit sein. Rechtzeitiges Erkennen und Behandeln ist wichtig für einen günstigeren Verlauf der Erkrankung.

Zuletzt aktualisiert: 02.10.2014